Backup mit duplicity vom NAS DS209 auf SmartDrive

WEB.de, GMX oder 1&1 bieten ein sogenanntes SmartDrive, eine Festplatte im Internet. Auf diese kann man z.B. über ein Netzlaufwerk oder eine Web-Oberfläche im Internet zugreifen. Zudem sind diese Speicher meistens hochverfügbar ausgelegt. Also warum drauf nicht aktuelle Backups der eigenen Daten ablegen, falls die Festplatte mal crasht, hat man die Daten ja noch zentral im Internet. Natürlich verschlüsselt und sicher abgelegt.

Da ich zentral im Netzwerk bereits eine NAS, die DiskStation 209 von Synology betreibe und hier zentral die Daten liegen (inkl. Sicherung des kompletten PCs) ist diese ja bereits eine „Backup-Lösung). Nur was wenn diese auch mal crasht, oder ausversehen etwas gelöscht wurde?

Also warum dann nicht das bereits existierende SmartDrive als zweite Backup-Lösung nutzen (zumal über WEB.de in der Club-Mitgliedschaft der Speicher unbegrenzt ist)?

Problem bei der Geschichte ist, das man auf diese SmartDrive´s meist nur per WebDav zugreifen kann! Aber auch dafür gibt es ein tolles Programm: duplicity – das nicht nur per WebDav Daten wegschreiben kann, sondern dabei auch gleich die Daten verschlüsselt und inkrementiert.

Also per IPKG (siehe Artikel) das duplicity Paket installieren

ipkg install py26-duplicity

Als nächstes muss noch ein Key generiert werden, damit man diesen nicht bei jedem Backup eingeben muss. Die kann mit:

gpg –gen-key

erfolgen.

Der Rest ist eigentlich nur noch ein Befehl:

duplicity –log-file /volume1/folder/duplicity.log –encrypt-key xxxxxxxx /volume1/folder webdavs://user:password@webdav.smartdrive.web.de/folder/

Mit –encrypt-key gibt man dann den Schlüssel mit, den man erzeugt hat.
User und Password sollte klar sein und mit /volume1/folder ist der Ordner gemeint, den man sichern möchte.

Das ganze dann in einen cron-Job gepackt, dann kann die Sicherung (inkrementel) z.B. wöchentlich erfolgen.

ANMERKUNG: Mit py26-duplicity wird automatisch gnupg (v2) installiert. Ich hatte damit Probleme, ich musste gnupg deinstallieren und gnupg1 (v1) installieren (gibt es auch als Bug zu duplicity)

Kommentar verfassen